• DE
  • EN
  • CZ
  • Bäume als Zeichen der Nachhaltigkeit

    Wir sind Gastgeber mit Herz.

    Mit Herz und Verstand für Natur und Mensch.

Unser Nachhaltigkeits-Konzept:

Der Umwelt zu Liebe.

Sie ist eine Augenweide, Rückzugsort und Kraftspender, Herzenswärmer, Lieferant für Rohstoffe des täglichen Lebens: Unsere Natur. Sie gibt uns so viel - deshalb geben wir ihr etwas zurück, in dem wir nachhaltig denken und handeln. Seit Jahren denken wir im Sinne der Nachhaltigkeit und entwickeln unser Nachhaltigkeits-Konzept stets weiter.

Unser Grüner Bonus als DANK an Sie!

Der Umwelt zu Liebe belohnen wir alle Anreisen mit...

... E-Auto:

  • 1 gratis Ladevorgang an unseren Eco-Strom-Stationen

...ÖPNV:

  • kostenfreier Shuttle vom/zum Bahnhof Oberwiesenthal
  • 50 € Gutschrift aufs Gastkonto (ab 2 gebuchten Nächten)
  • ein nachhaltiges Erlebnis: Tickets für Ski- & Stadtmuseum

Die 4 Säulen unseres Nachhaltigkeits-Konzeptes:

1. Der Bienenschutz

2. Bäume & Artenschutz

3. Elldus goes elektrisch

4. Talente fördern

1. Bienenschutz und Apitherapie-Imkerei im Elldus Resort

Der Bienenschutz ist eine Herzensangelegenheit von Resortchef Jens Elinger. Als Apitherapie-Imker kümmert er sich liebevoll um die Völker in den Bienenstöcken hinter dem Spa. Hier fühlen sie sich pudelwohl und summen auf den umliegenden Bergwiesen fröhlich vor sich hin. Außerdem achten wir auch im gesamten Resortgelände auf genügend Blühwiesen und bienenfreundliche Pflanzen. Das heißt: wir tragen nachhaltig zum Erhalt der Bienen bei, die Bienchen bestäuben unsere Bäume und Sie genießen in den Sommermonaten frischen Honig zum Frühstück oder können von der Heilkraft der Bienenluft profitieren. Toll, oder?

Der Einsatz von Therapie-Bienenvölkern für das Apitherapiezentrum im Elldus Resort verlangt übrigens die höchste Form von Naturbelassenheit und ergänzt unser Nachhaltigkeits-Konzept um ein weiteres Angebot für Sie. 

  • Jens Ellinger im Imkeranzug
  • Bienenwaben
  • Resortchef Jens Ellinger betrachtet seine Bienenwaben

 

Jens Ellinger

- Apitherapie-Imker -

"In Deutschland gibt es derzeit 12 Apitherapie-Imker - einer davon bin ich. Seit Jahren schwöre ich auf die umfangreichen Wirkungen der Bienenprodukte. Mittlerweile haben wir hier in unserer Bergimkerei am Elldus Resort 20 Bienenvölker, davon 6 Therapievölker."

 

2. Bäume

Alles startete 2008 als wir eine Kooperation mit Sachsenobst begründeten, in deren Rahmen auch zahlreiche Apfelbäumchen am Resort gepflanzt wurden - damals noch ohne konkretes Nachhaltigkeits-Konzept im Sinn. So entstand der höchstgelegene Apfelhain Sachsens. Sage und schreibe 19 verschiedene Sorten befinden sich auf dem Elldus Gelände, darunter Tafeläpfel und Sorten zur Weiterverarbeitung für Kuchen, Apfelmus und -saft. Von „Gesicht-verzieh-säuerlich“ bis sehr süß, von ganz klein bis ganz groß ist alles dabei. Aber nicht nur Apfelbäumchen zieren das Bild unseres Resorts, auch Kirschbäume folgten, ebenso Birken unterhalb des Spa Bereiches tragen. Die Bäume bieten neben leckeren Früchten auch Lebenraum für Insekten und Vögel und tragen so nachhaltig zum Artenschutz bei. 

Werden Sie Teil unseres Nachhaltigkeits-Konzeptes...

...und werden Sie Baum-Pate!

Eine zarte, junge Pflanze braucht - vor allem in dem manchmal rauen Klima unserer höchstgelegenen Stadt Deutschlands - viel Hege und Pflege und in den ersten Jahren eine starke Unterstützung.
Die Patenschaft läuft über 10 Jahre und beinhaltet folgende Leistungen:

  • eine Namenstafel für Ihren Patenbaum
  • zur Blüte- oder zur Erntezeit erhalten Sie ein Foto Ihres „Zöglings“
  • einmal im Jahr gibt’s eine Besuchsreise zum „Baumpatensonderpreis“

Für 50 € im ersten Jahr und 10 € für jedes weitere erhält Ihr Patenbaum eine komplette Pflege mit wässern, Verschnitt, düngen und allem was dazu gehört. Sie haben sich entschieden und wollen Pate für eine Kirsche oder einen Apfelbaum werden? Senden Sie einfach das ausgefüllte Kontaktformular an Frau Wetzel per Mail an wetzel@elldus.de.

 

HERR LEBE

- Fachexperte für Obstbäume -

"Im September 2018 habe ich zum ersten Mal eine Sortenbestimmung der im Rahmen der Sachsenobst-Kooperation gepflanzten Apfelbäume im Elldus Resort vorgenommen. Seitdem bin ich regelmäßig zum fachgerechten Beschnitt vor Ort. Oberwiesenthal ist als Grenzort und aufgrund des Klimas sehr interessant, weshalb auch nur frühe Sorten oder solche aus dem Norden hier ausreifen können. Obstbäume sind nachhaltig, weil sie vielen Insekten und Vögeln Nahrung bieten, benötigen jedoch ein Maß an Pflege, da im Winter auch Mäuse und Hasen die Bäumchen anknabbern."

3. Elldus goes elektrisch

Wir sind sehr stolz auf unsere eigenen Energiequellen!

Zum einen das BHKW - Block-Heiz-Kraftwerk. Mit diesem produzieren wir seit 2016 unseren eigenen Strom für den Spa Bereich.

Und auch die Kraft der Sonne nutzen wir. Auf dem Dach der neuen Reithalle wurde eine Photovoltaikanlage installiert. Das ist nicht nur kostengünstig, sondern auch umweltschonend und nachhaltig, weil wenig CO2 entsteht. Der dabei erzeugte nachhaltige Strom wird für den Ponyhof und für die Spielscheune genutzt.

Apropos Strom:

Seit 2019 ist das Elldus Resort Besitzer eines Elektro-Autos (Renault Zoe), den jeden Monat im Rahmen unserer Nachhaltigkeits-Konzeptes eine andere Abteilung sowohl für dienstliche als auch private Wege nutzen darf. Sie setzen auch auf E-Mobilität? Dann freuen Sie sich dank des Grünen Bonus bestimmt auch über unsere Eco-Strom-Ladestationen, an denen 1 Ladevorgang (3 Std.) pro Aufenthalt bereits inklusive ist (lediglich ein eigenes Kabel muss mitgebracht werden). Auch unsere Ponys profitieren von der E-Mobilität: Der im Ponyhof eingesetzte elektrische Hoflader ist nämlich besonders geräuscharm, wodurch Stress durch Lärm vermieden werden.

  • Überprüfung durch die Haustechnik
  • Elektroladesäulen am Elldus Resort
  • Renault Zoe wechselt die Abteilung

4. Talente fördern

Die Unterstützung der jungen Nachwuchssportler ist uns seit vielen Jahren eine Herzensangelegenheit. Wir bedanken uns dafür vor allem bei allen Gästen, die den Support mit dem 1 € auf Ihrer Rechnung unterstützen. Dieser Beitrag wird jedes Jahr an Sportvereine oder sogar zur gezielten Förderung junger Talente in Oberwiesenthal gespendet. Ein weiterer Beitrag zur Talenteförderung im Wintersport sind die in 2023 ins Leben gerufenen Rocket Rookies.

Nachwuchs im Hause Elldus? Seit 2011 absolvieren junge Menschen ihre Ausbildung und Studium im Elldus Resort. Die Aus- und Weiterbildung ist bei uns im Hause Chefsache - darum sowie um die Qualitätssicherung kümmert sich Melanie Ellinger höchstpersönlich, natürlich mit tatkräftiger Unterstützung eines motivierten, jungen Ausbilderteams! 

Jens Ellinger, der selbst jahrelang als Geschäftsführer des Tourismusvereins die Tourismuslenkung des Kurortes entscheidend geprägt hat, setzt sich nun als Vizepräsident im DEHOGA Sachsen aktiv und nachdrücklich für die Belange der Hotels ein. Im Stadtrat von Oberwiesenthal vertritt er in der Opposition die Forderungen der touristischen Mitstreiter und Hotels.